Forum Hungaricum IV "Politische und kulturelle Wechselbeziehungen zwischen Kroatien und seinen Nachbarn mit besonderer Berücksichtigung Ungarns aus Anlass des kroatischen EU-Beitritts am 1. Juli 2013"

 

In Ilok, Kroatien vom 9. bis 13. Oktober 2013

 

Veranstalter:

Deutsch-Ungarische Gesellschaft e.V. (DUG), Sitz Berlin

Haus des Deutschen Ostens (HDO), München

Internationales Institut für Nationalitätenrecht und Regionalismus (INTEREG), München

 

Mit freundlicher Unterstützung durch:

Deutsch-Ungarische Gesellschaft e.V. (DUG), Sitz Berlin

Haus des Deutschen Ostens (HDO), München

Internationales Institut für Nationalitätenrecht und Regionalismus (INTEREG), München

Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen -StMAS-, München

die nachstehend durch ihre Wappen repräsentierten Städte, insbesondere die Stadt Ilok und die Stadt Bački Petrovac

Kulturverband der Slowaken in Serbien

 

Organisation und Leitung:

Dr. Meinolf Arens (HDO, München)

Teodora Živković, M.A. (Zagreb)

Klaus Rettel, Präsident der DUG

 

Sitzungsort:

Konferenzraum im Hotel Dunav, Ilok

 

Programm:

9. Oktober

Anreise und Unterbringung

Spaziergang zum und im Burggelände der Stadt Ilok

 

10. Oktober

Eröffnung der Konferenz und Begrüßung durch die Konferenzleiter

 

Themengruppe I: Vom Umgang mit Mythen und deren Folgenwirkungen

Moderation: Dr. József Liszka (Komárno)

Doc., Dr. Zoltán ILYÉS, PhD (Miskolc) "Erinnerungslandschaft an der „tausendjährigen Grenze“. Management des kulturellen Erbes, ungarische Erinnerungskultur und Identitätstourismus in Gyimesbükk (Ghimes¸-Faˇget, Rumänien)"

Sebastian HOPPE B. A. (Leipzig), Robert FIEDLER B. A. (Leipzig) "Presseberichterstattung über die Orbán-Regierung in Deutschland"

 

Themengruppe II

Moderation: Dr. Eniko˝ Dácz, M. A. (Budapest)

Monica FETKE M. A. (Cluj) "Terézia Moras Roman „Alle Tage“ und die Südslawen"

Ekaterina SPIRIDONOVA M. A. (München) „No Mopassan! No Croissant! No Marcipan!“ Kultur der Protestplakate und -losungen in Serbien 1996/1997 und Rußland 2011/2012

Eva KOROL M. A. (München) "Für immer „slawische Brüder“!? Mythos und Realität der wechselseitigen Wahrnehmung zwischen Rußland und Serbien in der Gegenwart"

 

Themengruppe III: Zeichnen von Grenzen

Moderation: Dr. Zoltán Ilyés (Miskolc)

Ilona L. JUHÁSZ, PhD (Komárno) "Speerhölzer im symbolischen Raum. Beispiel des ungarischen Sprachgebietes in der Slowakei"

Dr. József LISZKA (Komárno) "Denkmale der persönlichen und kollektiven Selbstrepräsentation. Zu Errichtungsanlässen sakraler Kleindenkmäler im ethnischen Grenzgebiet"

 

Themengruppe IV: Deutschland und südosteuropäische Staaten in Zeiten totalitärer Regime

Moderation: Prof. Dr. András Balogh (Cluj)

Dr. Ottmar TRAŞCĂ (Cluj) „Kriegsorganisation Rumänien“ / „Abwehrstelle Rumänien“ und die Zusammenarbeit mit dem rumänischen Geheimdienst 1939-1945

Jonathan Paul MEISSNER M. A. (Budapest) „Konterrevolution“ in Ungarn 1956 - Reaktionen und Konsequenzen in der DDR

 

Themengruppe V: Betrachtungen über die Kriege gegen das Osmanische Reich
Moderation: Dr. Meinolf Arens (München)

Prof. univ. Dr. András F. BALOGH (Cluj) "Von Griechisch-Weißenburg bis Serinwar: südslawische Kriegsschauplätze in den deutschen Flugschriften des frühen 16. Jahrhunderts"

Prof. Dr. Piotr SCHOLZ (Schlangenbad/Wiesbaden) "Belgrad in des Kaisers Hand 1717 – der Triumph des Prinzen Eugen und seine Folgen"

Festvortrag: Prof. Dr. Franz METZ (München) "Drei Jahrhunderte Musikkultur der Donauschwaben: Die Rolle einer grenzüberschreitenden und interkulturellen Forschung in der Aufarbeitung unserer gemeinsamen südosteuropäischen Musikgeschichte – mit Hörbeispielen"

 

11. Oktober

Themengruppe VI: Das Einrichtungswerk in den Ländern der Stephanskrone und seine langen Folgen
Moderation: PD Dr. Norbert Spannenberger, (Leipzig)

PD Dr. Norbert SPANNENBERGER: Einführung

Dr. János J. VARGA (Budapest) "Das Einrichtungswerk als Grundlagenwerk der Transformationszeit"

Dr. Zoltán BAGI (Pécs) "Einrichtungsentwürfe für Ungarn während und nach der Osmanenherrschaft"

Dr. András OROSS (Budapest) "Die Kameralverwaltung Slawoniens nach der Vertreibung der Osmanen"

PD Dr. Norbert SPANNENBERGER (Leipzig) "Das Politikum im Einrichtungswerk: Zur Relevanz der Migrationspolitik"

Dr. Zoltán GÖZSY (Pécs) "Religiöse Aspekte des Einrichtungswerkes"

Mag. phil. Daniela HAARMANN (Wien) "Die Entstehung des habsburgischen Veterinärwesens mit Schwerpunkt auf den
ungarischen Ländern"

Dr. Loránd MÁDLY (Cluj) "Zentrum und Peripherie im neoabsolutistischen Reformismus: Ungarn, Siebenbürgen, Kroatien-Slawonien, Banat"

 

Themengruppe VII: Der nationale Kampf um Seelen
Moderation: Dr. Ottmar Traşcă (Cluj)

Angela GRÖBER M. A. (Leipzig) "Ein Volk, ein Wille, ein Weg - Nationale Mobilisierung der Deutschen in der Karpato-Ukraine in der Zwischenkriegszeit"

Dr. Eniko‘‘ DÁCZ (Budapest) "Fragen der Ethnizität der Sathmarer Schwaben"

 

Themengruppe VIII: „Lösungen“ oder fortgesetzt Tragödien? Umsiedlungs- versus Regionalisierungs- und Autonomiekonzeptionen
Moderation: Klaus Rettel, (Berlin)

Dr. Meinolf ARENS (München) "Völkische Umsiedlungsprojekte im Frühjahr und Sommer 1944: Der Konflikt um das Schicksal der Moldauer Csángós zwischen Ungarn, Rumänien und dem Deutschen Reich"

Mirjana IVANČIĆ M. A. (Budapest) "Politische Kultur in der Vojvodina seit der Wende von 2000 - Brüche und Kontinuitäten"

Katerina KAKASHEVA M. A. (Skopje) "Autonomie- und Regionalismusmodelle in Mazedonien mit einem vergleichenden Blick auf die Wojwodina in Serbien"

 

12. Oktober

Ganztägige Bus-Exkursion durch Syrmien, Slavonien und die Vojvodina:

  • Besuch der von ungarischen und ehemals von donauschwäbischen Siedlern geprägten Gemeinde TEMERIN
  • Besuch des Zentrums der serbisch-orthodoxen Kirche in der Vojvodina SREMSKI KARLOVCI
  • Besuch der slowakischen Gemeinde mit Besichtigung der Kirche und des Museums
    Empfang durch den Bürgermeister und Vertreter des Kulturverbandes der Slowaken in Serbien BAČKI PETROVAC
  • Vortrag: Die slowakische Minderheit in der Wojwodina anhand des Fallbeispiels Bački Petrovac
  • Abendessen und Weinprobe

13. Oktober

RÜCKREISE:
Gruppenrückreise nach Müchen mit RAPP Busreisen (Ettenbeuren)

 

Hier finden Sie uns

Internationales Institut für Nationalitätenrecht und Regionalismus

Heßstr. 24

80799 München

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

8927294222 8927294222

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Internationales Institut für Nationalitätenrecht und Regionalismus