Kaukasus

Unter Einschluß von Georigen, Armenien, Aserbdaidschan und der einen Teil Rußlands bildenden autonomen nordkaukausischen Republiken Daghestan, Inguschetien, Tschetschenien, Nordossetien, Adyghe, Karbardino-Balkarien, Karatschai-Tscherkessien sowie den völkerrechtlich nicht anerkannten Republiken Nagrony-Karabagh/Arzach, Südossetien und Abchasien.  

 

 

Integrations- und Identitätsprobleme der aserbaidschanischen Minderheit in Georgien. Integrationspolitik für ethnische Minderheiten als strategische Aufgabe

(Artikel vom 30. September 2008)

 

Der Kaukasus zwischen Minderheiten- und Machtpolitik

(Artikel vom 21. März 2009)

 

Schwellende Konflikte in der Kaukasus-Region

(Artikel vom 21. März 2009)

 

Armenien gedenkt 1,5 Millionen Tote

(Artikel vom 24. April 2015)

 

"Minderheiten im Kaukasus - Dialog für eine stabile Zukunft" Seminar findet vom 10-12 Dezember 2018 in Tiflis, Georgien statt

(Pressemitteilung vom 6. Dezember 2018)

 

Politische Partizipation und Dialog standen im Mittelpunkt des Seminars der Minderheiten der FUEN in Kaukasus

(Pressemitteilung vom 19. Dezember 2018)

Hier finden Sie uns

Internationales Institut für Nationalitätenrecht und Regionalismus

Heßstr. 24

80799 München

Deutschland

 

Kontakt

Rufen Sie einfach vormittags an unter:

089/27294222

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Internationales Institut für Nationalitätenrecht und Regionalismus